1 Sep, Thu

Moscow (19:00)

2 Sep, Fri

Ekaterinburg (17:00)

2 Sep, Fri

Chelyabinsk (17:00)

2 Sep, Fri

Mytishchi (19:00)

2 Sep, Fri

Sochi (19:30)

3 Sep, Sat

Moscow (13:00)

3 Sep, Sat

Balashikha (14:00)

3 Sep, Sat

Minsk (16:30)

3 Sep, Sat

Saint Petersburg (17:00)

3 Sep, Sat

Moscow (17:00)

3 Sep, Sat

Nizhny Novgorod (18:00)

4 Sep, Sun

Ekaterinburg (14:30)

4 Sep, Sun

Chelyabinsk (14:30)

4 Sep, Sun

Mytishchi (17:00)

4 Sep, Sun

Sochi (17:00)

5 Sep, Mon

Balashikha (19:00)

5 Sep, Mon

Moscow (19:00)

5 Sep, Mon

Minsk (19:10)

5 Sep, Mon

Moscow (19:30)

5 Sep, Mon

Saint Petersburg (19:30)

“Als ich erfahren habe das ich selbst ein Jubiläum hätte, wollte ich unbedingt aufs Eis. Nachdem der Cheftrainer verkündet hatte, dass ich aus dem Spiel war, musste ich nach einem anderen Positiv suchen. Ich freue mich, in dieser Atmosphäre zu sein, zu sehen, wie sich die KHL World Games entwickeln”; so Danis Zaripov.

Omsk Head Coach Bob Hartley lobte bereits nach dem Training die Eisqualität in der Coca Cola Arena: 
“Das Eis steht der Qualität in den KHL Arenen um nichts nach. Dies ist überhaupt kein Hockeymarkt, aber die Art und Weise, wie hier für unsere Ankunft alles arrangiert wurde, ist unglaublich.

Vor dem Spiel wurden von den beiden Team Maskottchen die zweifache Weltmeisterin und Olympiasiegerin von 2006 im Eistanzen Tatjana Navka und die Weltmeisterin von 2019 und amtierende Olympiasiegerin im Einzel von 2018 Alina Sagitova auf das Eis begleitet.

KHL Präsident Alexei Morozov: 
Wir freuen uns, dass die Spiele der KHL World Games zurückkehren, wir sind Avangard dankbar, dass sie sich bereit erklärt haben, das Heimspiel hierher zu verlegen. Das ist für uns strategisch wichtig. Das ist zum ersten Mal das hier ein echtes Profiligaspiel ausgetragen wird. In Davos, Zürich, Wien haben wir auch die KHL gezeigt. Aber wir wollen immer wieder Neuland erobern, Vorreiter sein. Deshalb spielen wir heute in Dubai. Je mehr Territorien wir erobern, desto beliebter wird die KHL.

Avangard Omsk Vorstandsvorsitzender Alexander Krylov: 
“Als Vorstandsmitglied bin ich stolz, dass sich die KHL auf einer internationalen Ausstellung an der Werbung für Russland beteiligen konnte. Die Länder zeigen hier Entwicklungstrends und die KHL ist ein Teil unseres Landes. Das ist das Wichtigste, was wir in diese weltweite internationale Veranstaltung integrieren konnten. Wenn wir über den Austragungsort sprechen, bin ich als Mitglied des KHL-Vorstands stolz, dass wir als Liga an der Werbung für Russland auf der Expo 2020 teilnehmen konnten.”

Avangard Omsk Head Coach Bob Hartley: 
“Abgesehen vom Ergebnis des Spiels war die Veranstaltung großartig. Alles war perfekt organisiert. Avangard wurde besiegt, aber heute war ein großer Sieg für das gesamte KHL Hockey. In der zweiten Hälfte des ersten Drittels war unser Spiel besser. Wir haben super Penalty Killing gespielt, aber deswegen konnten wir die Initiative nicht ergreifen. Unsere Schüsse fanden heute nicht ins Ziel, die Jungs konnten das Tor in keinster Weise treffen.”

Ak Bars Head Coach Dmitry Kvartalnov: 
“Es war ein gutes Spiel. Der erste und dritte Spielabschnitt waren ziemlich gut für uns. Im zweiten haben wir einige Strafen kassiert aufgegriffen und die Initiative abgegeben Timur Bilyalov hat uns im Spiel gehalten. Diese Reise ist für uns ein Erlebnis. Aber alle Teams haben die gleichen Bedingungen. Bei uns hat alles gut geklappt.”