Andreas Robanser Andreas Robanser
exclusive for khl.ru
Avangard Omsk und CSKA Moskau stehen sich wie bereits 2019 wieder im Gagarin Cup- Finale gegenüber. Dabei setzt CSKA Moskau auf Altbewährtes und Avangard Omsk auf neue Kräfte.

Avangard Omsk bleibt unter Head Coach Bob Hartley weiter sehr erfolgreich. Mit dem gestrigen Overtime Sieg in Kazan konnte in den drei Spielzeiten des Kanadiers als Avangard Head Coach bisher nur ein einziges Team in der East Conference die Falken aus den Playoffs werfen. Dies gelang Salavat Yulaev unter Trainer Nikolai Tsulygin gleich in der ersten Runde der letztjährigen Gagarin Cup Playoffs, die aber durch Covid-19 ein frühzeitiges Ende fanden. So steht Avangard Omsk also nach 2012 und 2019 zum dritten Mal in einem Gagarin Cup-Finale. Nach der Finalniederlage 2019 gegen CSKA musste sich Avangard Omsk 2012 erst in einem Game 7 Dynamo Moskau durch einen Jakub Klepis Treffer mit 0:1 geschlagen geben.

1000_09_20210415_AKB_AVG_TKH_32.jpg

CSKA Moskau maschierte mit einem Sweep über Spartak Moskau und mit einem 4:3 Erfolg über Lokomotiv Yaroslavl in das Conference Semifinale, wo man zum dritten Mal in Folge auf SKA St. Petersburg traf. Mit dem 4:2 Sieg in der Serie behielt CSKA Moskau dabei in allen drei Duellen gegen den großen Rivalen aus St. Petersburg die Oberhand und holte sich damit auch zum dritten Mal in Folge den West Conference Titel.

1000_09_20210412_SKA_CSK_KUZ_19.jpg

Avangard Omsk krönte sich mit dem 4:3 Seriensieg über Ak Bars Kazan zum zweiten Mal in der Klubgeschichte zum East Conference Champion, dabei gelang keiner der beiden Mannschaften auch nur ein einziger Heimerfolg. Zwei der sieben Spiele gingen dabei in das alles entscheidente 7. Aufeinandertreffen, wobei Avangard Omsk dank Reid Boucher in Spiel 5 und dem alles entscheidenden Tor von Oliwer Kaski in Spiel 7 beide Duelle für sich entscheiden konnte. Für Ak Bars Kazan Trainer Dmitry Kvartalnov heißt es damit weiter auf einen Sieg in einem Game 7 zu warten. Kvartalnov verlor 2013 als Sibir Novosibirsk Trainer bereits einmal eine Serie gegen Avangard erst im letzten Spiel. Mit CSKA Moskau verlor Kvartalnov 2015 gegen SKA St. Petersburg und ein Jahr später zog der 55-Jährige Trainer gegen Metallurg Magnitogorsk den kürzeren.

Dieses Jahr fordert Avangard Omsk erneut CSKA Moskau unter Trainer Igor Nikitin, damit stehen sich auch zum ersten Mal in der KHL zwei Mannschaften im Finale gegenüber, die auch die letzte Finalserie bestritten hatten. CSKA Moskau gelang dabei der erste KHL Titel der Klubgeschichte und zugleich war es für die Armeemannschaft aus Moskau der erste Titel seit der Saison 1988-1989. Diesen ersten Gagarin Cup Gewinn sicherte sich CSKA Moskau nach einem 5:2 und 3:0 Heimerfolg sowie mit einem 2:0 und 3:2 Overtime Sieg in Balashikha gleich mit einen Sweep. 2018 übernahm Igor Nikitin das Traineramt bei CSKA Moskau, seither verlor die Armeemannschaft von insgesamt 63 Playoff Begegnungen nur 18 Spiele. Sein Gegenüber Bob Hartley feierte mit Omsk in seinen bisher 43 KHL Playoff Spielen 26 Siege mit Avangard.

CSKA Moskau kann sich in dieser Finalserie auf die beiden bewehrten Spieler Konstantin Okulov und Maxim Shalunov verlassen. Beide Spieler stießen 2017 zum Armeeklub aus Moskau. Okulov erzielte in den bisherigen 17 Playoff Spielen 16 Punkte (5+11) und Shalunov brachte es in 17 Spielen auf 15 (10+5). Mit 10 erzielten Toren ist Maxim Shalunov auch der bisher beste Torschütze dieser Gagarin Cup Playoffs 2021. Auch dahinter kann CSKA Trainer Igor Nikitin auf altbewährte Spieler setzten. Erst auf Platz 6 der CSKA Scorerwertung steht mit Brendan Leipsic ein neuer Spieler. Der Kanadier brachte es in seinen ersten 10 KHL Playoff Spielen bisher auf 10 (3+4) Punkte. 

1000_06_20210410_CSK_SKA_KUZ_11.jpg

Avangard Omsk konnte sich hingegen in diesen Playoffs auf die Neuzugänge verlassen. So war der von CSKA Moskau gewechselte Sergei Tolchinsky in den bisher 18 bestritten Spielen mit 18 (5+11) Punkte der Topscorer der Falken. Auf Platz 2 folgt mit Reid Boucher eine weitere Neuverpflichtung. Dem 27-jährigen US-Amerikaner gelangen in seinen ersten 15 KHL Playoff Spielen gleich 15 (5+8) Punkte. Mit Denis Zernov 6 (2+4) befindet sich hinter Corban Knight 11 (4+7) erst auf Platz 4 der Avangard Statistik ein Spieler der bereits 2019-2020 dem Falken Kader angehörte. Auf der Torhüterposition stehen mit CSKA Schlussmann Lars Johansson und Avangard Torhüter Simon Hrubec die beiden jeweiligen Nummer 1 Goalies an der Spitze der Statistik. Der Schwede Lars Johansson, der seit 2017 für CSKA Moskau spielt, weist dabei in 17 Spielen eine Fangquote von 96,1% auf und ließ im Schnitt nur einen Gegentreffer pro Spiel zu. Der Tscheche Simon Hrubec, der erst im November von den Kunlun Red Star zu den Falken kam, bestritt bisher 12 Playoff Spiele, wobei er eine Fangquote von 95,4 zu verzeichnen hatte und damit im Schnitt 1,43 Gegentore zuließ. Auch in Shutouts hat CSKA Tormann Lars Johansson mit gleich sechs Shutouts die Nase vor dem Tschechen, der es auf drei Spiele ohne Gegentor brachte.

1000_04_20210407_AVG_AKB_VNB_9.jpg

Am Sonntag startet nun in Moskau die 12 Gagarin Cup Finalserie, diese geht mit einem möglichen Spiel 7 spätestens am 30. April zu Ende. In der Geschichte dieser KHL Finale benötigten die beiden Mannschaften bisher fünf Mal alle sieben Spiele bis der neue Champion feststand. Die beiden diesjährigen Akteure verloren dabei jeweils ihr Game 7. Mit nur vier Spielen wurden in den bisher zwölf Finalduellen nur eine Begenung nach vier Spielen beendet. Dies war zugleich auch die Serie zwischen CSKA Moskau und Avangard Omsk. In der Saison 2020-2021 standen sich CSKA Moskau und Avangard Omsk zweimal gegenüber. Dabei konnte der Armeeklub aus Moskau am 4. Oktober das Heimspiel mit 4:2 gewinnen und auch die einzige Begegnung in Balashikha konnte CSKA am 10.Dezember mit 4:1 für sich entscheiden. Von den insgesamt 28 KHL Duellen zwischen CSKA und Avangard konnte Avangard Omsk bisher überhaupt nur sechs Spiele für sich entscheiden. Der letzte Erfolg gelang zum Saisonauftakt am 1. September 2019 mit dem 3:1 Sieg in der CSKA Arena. Dies war zugleich auch der bisher einzige Sieg von Avangard Omsk Head Coach Bob Hartley über CSKA Moskau.

Andreas Robanser Andreas Robanser
exclusive for khl.ru

Related clubs

Avangard (Omsk) Avangard (Omsk)
CSKA (Moscow) CSKA (Moscow)
Share
Прямая ссылка на материал
Распечатать