Andreas Robanser,
exclusive for khl.ru
Am 28. August 2018 wurden mit einer Pressekonferenz in Wien offiziell die KHL World Games ins Leben gerufen. In der ersten Saison waren an den beiden Spielorten Wien und Zürich insgesamt vier Spiele zu sehen. So standen sich am österreichischen Nationalfeiertag zur Premiere der HC Slovan Bratislava und CSKA Moskau gegenüber und zwei Tage später kam mit SKA St.Petersburg die zweite Armeemannschaft nach Wien.

KHL Vize Präsident Georgy Kobylyansky erklärte auch warum Wien und damit Österreich erstmals Spiele der KHL Live erleben durfte: “Die Arena in Wien erfüllt alle strengen Auflagen und Anforderungen welche in der KHL zwingend vorgeschrieben und sehr hoch sind, und diese sind, das können Sie mir glauben, sehr, sehr streng. Der zweite Punkt ist die Nähe zwischen Wien und Bratislava – beide Städte trennen nur 70 km, daher ist es auch für die Slovan Fans leicht nach Wien zu kommen.“

Für HC Slovan Bratislava reiste mit viel Zuversicht nach Wien doch nach etwas mehr als drei Spielminuten war dieses erste Spiel durch Tore von Linden Vey nach nur 26 Sekunden und Kirill Kaprizov praktisch für CSKA Moskau gelaufen. Nach 20 Minuten hiess es 4:0 und am Ende feierte der spätere Gagarin Cup Champion in Wien einen 9:0 Erfolg.

Zwei Tage später erwartete der slowakischen KHL Klub SKA St.Petersburg und auch dieses Spiel verlief für den HC Slovan nicht nach Wunsch. Obwohl SKA Topstar Pavel Datsyuk kurzfristig wegen einer Verletzung am Spiel nicht teilnehmen konnte feierte SKA einen 7:0 Erfolg und somit gelang den Slowaken in diesen beiden „Heimspielen“ in Wien kein einziger Treffer.

HC Slovan Tormann Jakub Stepanek fasste die beiden Spiele aus Slovan Sicht passend zusammen: “Es war schrecklich – die Ergebnisse der beider Spiele sind klar, jeder kann sich ein Bild von der Qualität der Teams wie St. Petersburg und CSKA Moskau machen.“

Am 26. November 2019 hatten die KHL World Games ihre Fortsetzung in der Schweiz. In Zürich übernahm Dinamo Riga die Rolle des Gastgebers und die Gegner waren erneut SKA St.Petersburg und CSKA Moskau. Im Gegensatz zu Wien bestritt die Mannschaft aus St.Petersburg das erste der beiden Begegnungen. Dieses Mal war ihr Star Pavel Datsyuk mit dabei. Der Triple Gold Club Member enttäuschte die Schweizer Fans auch nicht. Sorgte der heute 41-Jährige mit dem 2:1 zugleich auch für den Game Winner in diesem Spiel. Am Ende siegte SKA mit 3:1. Datsyuk zeigte sich über diese KHL World Games recht begeistert: „Ich mag es an verschiedenen Plätzen zu spielen, es macht dann mehr Spass und es ist eine gute Erfahrung für die Spieler und auch eine sehr gute Sache für die Fans. Wir haben alles getan um ein gutes Spiel abzuliefern und auch die Fans glücklich zumachen. Es ist aber nicht einfach die beiden Städte, Wien und Zürich zu vergleichen, wenn man sie leider nur aus dem Busfenster sieht.“

Am 28.Dezember gingen die World Games 2018 mit dem 5:0 Sieg von CSKA Moskau gegen Dinamo Riga im Zürcher Hallenstadion zu ende. Kirill Kaprizov: „Es war ein gutes Spiel. Auch wenn es wenig Fans hatte, war es eine gute Stimmung und wir wollen uns bei allen Fans bedanken. Nachdem Spiel war es mir eine Freude meinen Stock an den Enkel von Vladimir Myshkin (ehemaliger Torhütertrainer des HC Davos) zu schenken.“

Ein Mann aus diesem Spiel wird aber bei der ersten Auflage der KHL World Games in Davos wieder mit dabei sein. Hütete doch Timur Bilyalov das Tor von Dinamo Riga. Nach seinem Wechsel in Sommer von Dinamo Riga zu Ak Bars Kazan kommt der 24-Jährige als KHL Rekordhalter wieder in die Schweiz wo am 23. Dezember um 19:30 im Eisstadion Davos das Spiel zwischen Ak Bars und Salavat Yulaev über die Bühne gehen wird.

Alles in allem hatten diese vier KHL Teams eine tolle Show auf und neben dem Eis geboten und in Bratislava sah man in der Folge um einiges mehr an Österreichischen Hockeyfans als zuvor.


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
17
18
Andreas Robanser,
exclusive for khl.ru

Related clubs

SKA (Saint Petersburg) SKA (Saint Petersburg)
Slovan (Bratislava) Slovan (Bratislava)
CSKA (Moscow) CSKA (Moscow)
Share
Прямая ссылка на материал
Распечатать